Nicolaas van Rensburg


Im ganzen Internet findet man kaum Infornationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. Nicolaas van Rensburg kam am 30. August 1864 als Kind einer Burenfamilie im südafrikanischen Wolmaransstad zur Welt. Statt die Schule zu besuchen musste er seinem Vater auf dem Bauernhof helfen. Während er zwar ansatzweise die Buchstaben und Worte  in der Bibel lesen kann bleibt er des Schreibens unkundig. Sein einziges Buch war und blieb die Bibel. Erst viel später bat er seine Tochter, seine Visionen aufzuschreiben. Aus diesen Aufzeichnungen entstand das Buch „voice of a prophet“. Die Übersetzung „Worte eines Propheten, der Seher van Rensburg“ – ohne Porto gibt es seit 2006 auch übersetzt in den Buchläden.

Bereits im Alter von sieben Jahren hatte Nicolaas seine ersten Visionen.
Seine Schauungen bestehen aus einer Vielzahl von Symbolen. Diese Symbole werden auch in diesem Buch erklärt. Anfangs hatte van Rensburg selbst Probleme den Inhalt zu verstehen, doch im Laufe der Zeit war er in der Lage jedes Symbol zu entschlüsseln. Ein „Mann ohne Hut“ stellte z.B. einen Toten dar.
Aufgrund seiner hohen Trefferquote gelangte der religiöse Seher bald zu der Überzeugung seine Visionen direkt von Gott zu bekommen.

Die prophetische Gabe Nicolaas van Rensburgs wurde nicht nur von seinem direkten Umfeld geschätzt: Während der Burenkriege diente van Rensburg auf Seiten des burischen Militärs im Kampf gegen die Engländer. Zahlreiche seherische Hilfestellung aus der damaligen Zeit sind belegt.

Viele weltpolitische Ereignisse hatte van Rensburg bereits vor dem Eintreten des Burenkrieges gesehen. Einige Beispiele:
Die spanische Grippe 1918
Beide Weltkriege WK1 und WK 2
Teilung Deutschlands und Wiedervereinigung
Aufstieg und Fall des russischen Kommunismus
Unabhängigkeit für Irland, Indien und Südafrika
Gründung der UN

Befassen wir uns nun aber mit seinen Aussagen, die man der Gegenwart und nahen Zukunft zuordnen kann. Denken wir daran: Der Seher lebte von 1864-1926!

(Die Ereignisse sind nicht chronologisch. Darüber hinaus kann es selbstverständlich auch vorkommen, dass der Seher seine symbolischen Gesichte falsch interpretiert.)

Rensburgs Schauungen:
– Die Medien verbreiten absichtlich Desinformationen, die „Kerzen der Information wurden ausgelöscht“

– Neuaufflammen des Kommunismus in Westeuropa

– Die UdSSR zerfällt, doch im Verborgenen wird diese Politik von Russland weiter verfolgt

– Europa steht nur noch unter einer Regierung. Obwohl sie nach außen gut dasteht, ist sie teuflisch und korrupt.

– Zahllose Ausländer wandern nach Europa ein; daraus resultierend zunehmender Nationalismus in der westlichen Welt, Aufstände, Brandstiftung, schwerste Zusammenstöße bis hin zum Bürgerkrieg (vor allem in England)

– Finanzieller Zusammenbruch Europas; möglicherweise einhergehend mit einer Hungersnot

– Während einer Friedensverhandlung werden mehrere (osteuropäische) Personen erschossen

– Bürgerkriege in England, Frankreich und Russland

– Ein Herrscher aus dem Nahen/Mittleren Osten „lässt sich auf drei Heuhaufen nieder“ (besetzt/bekriegt drei angrenzende Länder?) und wird von der Weltgemeinschaft gepackt [Anm.: könnte eventuell Saddam Hussein und den Golfkrieg 1991 meinen; die drei Länder wären Israel, Saudi-Arabien und Kuwait. Nach dem erneuten Umsturz in Russland soll im Nahen Osten jedoch noch ein Herrscher einen Krieg entfachen, der letztendlich zu einem Weltkrieg führt.]

– Japan wird durch Erdbeben zerstört

Wie auch die meisten europäischen Seher sah Nicolaas van Rensburg einen dritten Weltkrieg auf uns zukommen. Die entsprechenden Visionen wurden von seinem Umfeld auswendig gelernt, mündlich überliefert und in den 40er Jahren niedergeschrieben. Auch hier kann man keine klare Aussage über die Chronologie der Ereignisse treffen.

– Der Krieg beginnt ungefähr im April oder Mai.

– Russland stößt sehr schnell und ohne nennenswerten Widerstand bis nach Spanien vor.

– England trifft aus Furcht vor einem Angriff ein Geheimabkommen mit den Russen und gibt westliche Militärgeheimnisse preis. Die Amerikaner erkennen den Verrat und bekämpfen die Engländer in Ägypten.

– Amerikanische Truppen besiegen die Russen in Syrien und Palästina (Israel). Das Land wird dabei vollkommen zerstört.

– Es fließt mehr Blut als jemals zuvor. B- und C-Waffen kommen zum Einsatz, eventuell auch Atomwaffen. Am Schlimmsten sind jedoch „elektrische Strahlen, welche Tod und Verderben säen“.

– Alles hat den Anschein als würden die Russen siegen. Eine finstere Stimmung macht sich breit.

– In diesem Moment geschieht ein Wunder: Spanier, Amerikaner und Deutsche ringen die Angreifer in den Pyrenäen nieder. Die deutschen Truppen seien mit Geheimwaffen ausgerüstet, welche von Deutschland gegen Ende des 2. Weltkrieges dort versteckt worden seien. Eine starke deutsche Macht trete in Aktion, was keiner erwarte, der die Prophezeiungen des Seher nicht kenne. Die Welt sage „Gott hat den Deutschen geholfen – wie denn andererseits könnte Deutschland das gemacht haben.“

 

– Die russischen Truppen ziehen sich zurück und bombardieren – trotz des Vertrages – England

– Spanien erobert Gibraltar

– Deutsche und amerikanische Truppen besiegen die Reste der russischen Armee

– „Wenn diese Dinge beginnen, steht in Deutschland ein Mann auf, der die Zügel übernehmen wird. Sie haben diese Übernahme viele Jahre im Geheimen vorbereitet. Und die Waffen, die Deutschland produzieren wird, werden von so einer Art sein, dass viele Länder Angst haben werden Deutschland anzugreifen.
Sie werden auch befreit, erlangen all ihre Ländereien in Europa zurück und werden so mächtig, dass ich es nach dem Ende des dritten Weltkrieges am Kopf des Tisches sitzen sehe. England Platz ist leer, da es nicht länger eine Nation ist.
Und jetzt bekommt Deutschland eine Gelegenheit, all seine Männer zu rächen, die nach einem Krieg gehängt wurden (!)“
(Anm.: Rensburg sagte übrigens man solle den Leuten nicht all seine Voraussagen zur Kenntnis geben, speziell über die deutsche Macht.)

– In Afrika kämpfen weiße und schwarze Südafrikaner mit deutscher Waffenhilfe gegen Truppen aus dem Nordosten Afrikas. Während dieses Kampfes werden die Truppen von einer großen Dunkelheit eingehüllt. Danach entsteht ein neuer Burenstaat.

Nachkriegssituation:

– Deutschland erklärt Frieden in Europa, erhält die ehemaligen Gebiete zurück und wird in kurzer Zeit zur mächtigsten Nation

– Russland, England, die USA und Frankreich werden schwach

– Die neue Afrikaaner-Nation wird wirtschaftlich stark und ein Aushängeschild des Christentums. Viele Europäer wandern dorthin aus.

Gedanken zu Rensburgs Aussagen

Vergleicht man den Südafrikaner mit den gängigen europäischen Schauungen – etwa Alois Irlmaier, den Waldviertler, die Feldpostbriefe – so gibt es deutliche Parallelen:
Zustrom von Ausländern, bürgerkriegsähnliche Zustände, Ermordung wichtiger Personen bei Friedensverhandlungen und ein russischer Angriff, der zu einem dritten Weltkrieg führt. Besonders diese Aussage ist es, die Skeptiker immer wieder zu der Annahme verleitet, dass die Prophezeiungen überholt wären, denn der Kalte Krieg sei schließlich vorbei. Dabei heißt es ausdrücklich – nicht nur bei van Rensburg – dass die Verteidiger den Angreifern vorerst gar nichts entgegenzusetzen hätten. Dies wäre zur Zeit des Kalten Krieges allerdings undenkbar gewesen. Erst durch die massive Abrüstung seit Anfang der 90er ist solch ein schneller Vorstoß tatsächlich möglich.
Auch die von Rensburg beschriebene Nachkriegssituation findet sich in der Form bei den meisten anderen Sehern.
Auf den christlichen Burenstaat könnte auch eine Zeile aus dem „Lied der Linde“ hindeuten: „Schwarzes Land erstrahlt im Glaubensglanz“.
Nichtsdestotrotz gibt es auch gravierende Unterschiede. Ein direktes Eingreifen Amerikas in Europa ist in der Form in keiner ernstzunehmenden Prophezeiung erwähnt. Die sonst übliche dreitägige Finsternis, die bei fast allen anderen Sehern die zentrale Stellung einnimmt, könnte man höchstens in der Aussage über die Dunkelheit während der Kämpfe in Afrika vermuten. Sehr verwirrend erscheinen zudem die Aussagen über Kämpfe zwischen Amerikanern und Engländern bzw. Deutschen und Engländern.
Möglicherweise war der Wunsch hier Vater des Gedankens. Die anti-englische Haltung zieht sich jedenfalls wie ein roter Faden durch Rensburgs Aussagen. Die Erklärung dafür findet sich vermutlich in den Burenkriegen an denen auch Rensburg teilnahm.

Noch erstaunlicher sind sicherlich die Schauungen über die deutschen Geheimwaffen. Was vor einigen Jahren noch absurd geklungen haben mag findet heute seine Bestätigung in zahlreichen Veröffentlichungen. Das Dritte Reich war den Alliierten im Bereich der Hochtechnologie jedenfalls deutlich voraus.
Ob Rensburg mit der Aussage über die „starke deutche Macht“ die plötzlich in Aktion tritt sogar auf die sogenannte „Dritte Macht“ anspielt wäre zumindest eine Überlegung wert.
Doch genug der Vermutungen. Ob es so kommt wissen wir natürlich nicht, denn die Zukunft ist immer in Bewegung. Zu beachten ist der burische Seher allemal, denn seine Aussagen sind gut dokumentiert und haben ihre Trefferquote in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt.

Quellen und weiterführende Informationen:

http://goldblogger.de/prophezeiungen/van-rensburg-sehungen-3-weltkrieg-2.html
A. Snyman: „Voice Of A Prophet“
H.-P. Thietz: „Der dritte Weltkrieg“

 

 

Advertisements

25 Kommentare zu “Nicolaas van Rensburg

    • Ja Ich habe das Buch gelesen. 1945 verließ ein geheimes Hightech-Waffenprojekt mit dem Codenamen „die Glocke“ seinen unterirdischen Bunker in Niederschlesien – und mit ihr Hans Kammler, Viersterne-General der SS. An Bord eines riesigen sechsmotorigen Ultralangstreckenflugzeugs vom Typ Junkers 390 verschwanden die Glocke, Kammler und sämtliche Projektunterlagen für immer von der Bildfläche. Ging dieser Flug nach Amerika oder Argentinien? Der Großteil der Wissenschaftler, die an diesem Projekt beteiligt waren, wurden im Vorfeld von der SS kaltblütig ermordet. So verschwand eine Geheimwaffe, die laut einem deutschen Physiker als „kriegsentscheidend“ eingestuft worden war – eine Sicherheitsstufe, die höher lag als die aller anderen Geheimwaffen des Dritten Reichs, höher sogar als die Atombombe. Welche bahnbrechenden physikalischen Geheimnisse waren mit der Glocke verbunden? Um sie zu schützen, scheuten überlebende Nazis jedenfalls auch nach dem Krieg keine Mittel. Joseph P. Farrell, spezialisiert auf die Erforschung wenig dokumentierter Aspekte in Wissenschaft und Geschichte, enthüllt in diesem Buch eine Reihe exotischer Technologien, die im Dritten Reich erforscht wurden. Er wirft damit ein neues, verstörendes Licht auf die gängige Sichtweise über den Ausgang des Zweiten Weltkrieges – aber auch auf den Roswell-Vorfall und Majestic-12, das mysteriöse Geheimkomitee der amerikanischen Regierung zur Untersuchung von UFOs.

      Gefällt mir

  1. Das Dritte Reich war den Alliierten im Bereich der Hochtechnologie jedenfalls deutlich voraus. Ja ja und dann sind sie 1945 so kläglich untergegangen u.haben sich aufhängen lassen.Klingt ja alles absolut logisch.

    Gefällt mir

    • Entschuldigung – aber was schließen Sie denn aus der Operation „Paperclip“ (bitte googeln)? Was schließen Sie daraus, dass hier der erste Nurflügler (Horton) gebaut wurde – rund fünfzig Jahre, bevor die amerikanischen „Stealth-Bomber“ abhoben? Warum wurden deutsche Wissenschaftler wie Wernher von Braun u.v.a. so schnell ausgeschafft und für eigene Projekte eingesetzt?
      Und das sind nur wenige Beispiele. Könnte es sein, dass es an Ressourcen mangelte, an falschen Entscheidungen dagegen weniger, dass in diesem Land so vieles nicht endgültig entwickelt wurde – oder könnte es sein, dass Sie ein bisschen zuviel der „Re-Education“ verpasst bekommen haben ?

      Gefällt mir

  2. Pingback: Der Seher Nicolaas van Rensburg über die Endzeit | S I R I U S N E T W O R K

  3. Pingback: Nicolaas van Rensburg « Deutsche Erde

  4. – Es fließt mehr Blut als jemals zuvor. B- und C-Waffen kommen zum Einsatz, eventuell auch Atomwaffen. Am Schlimmsten sind jedoch „elektrische Strahlen, welche Tod und Verderben säen“.

    Das könnten die elektrischen Strahlen von HAARP sein ,was ist Eure Meinung dazu?

    Gefällt mir

    • Der Übersetzer der Prophezeiungen van Rensburh:
      Ich erachte die Übersetzung dieses äußerst wichtigen Buches als ein Vorrecht.
      Es handelt sich hier um ein Buch mit einer kiaren Botschaft von einem Propheten
      des Alimächtigen Gottes an sein Volk.
      Puristen werden beim Lesen dieses Buches wahrscheinlich einige Kritikpunkte
      finden, da die Sprache, in der es geschrieben ist, eine eher archaische
      ist. Das Buch in ein modernes Englisch umzuschreiben, würde jedoch den
      gesamten Charakter der Prophezeiungen des Sehers van Rensburgs verändern.\
      fie der Leser noch erfahren wird, war Nicolaas (der Seher) ein einfacher,
      bescheidener Mann ohne nennenswerte Schulbildung, der seine Bibel
      nur mit größter Mühe lesen konnte.
      Etwa 75o/o der Visionen von Nicolaas van Rensburg erschienen ihm als
      Symbole, Gegenstände, mit denen er täglich zu tun hatte, wie etwa Schweine,
      Ziegen, Schafe, Ochsen und Esel. Diese Tiere erschienen ihm auch in
      verschiedenen Farben. Zum Beispiel: ein roter Bulle ist England, ein blauer
      Bulle Deutschland, und Ochsen mit weißem Rücken stehen fur Amerika.
      Die afrikaanse Nation wurde immer als irgendein grau- oder braunfarbenes
      Tier gesehen. Er erwähnt haufig Schuhe oder Stiefel in seinen Visionen. Die
      Schuhe, die zu seiner Zeit getragen wurden, nannte man ,,velskoene“ (wörtlich
      ,,Haut-“ oder,,Fell-“ schuhe). Viele Farmer machten damals ihre Schuhe
      und Stiefel selbst aus gegerbter Ochsenhaut oder anderen Tierhäuten,
      und obwohl sie nicht so ansprechend aussahen wie fabrikgefertigte Schuhe,
      waren sie doch sehr stabil und strapazierflihig. Eine vollständige Liste seiner
      Visionen und die Symbole samt ihrer Bedeutung befindet sich am Ende des
      Buches, um die Visionen leichter zu verstehen. Alle Bibelzitate wurden der
      King James Version entnommen, es sei denn, es wurde ausdrücklich ,, Gute-
      Nachricht-Version“ vermerkt. Der Krieg von 1899-1902 wurde allgemein
      als der Engiand-Buren Krieg bezeichnet. Dieser Krieg ist auch als Zweiter
      Buren-Krieg, Zweiter Krieg der Befreiung und England-Buren-Krieg bekannt.
      Aus Gründen der Einheitlichkeit wird im diesem Buch meist der Begriff
      England-Buren Krieg verwendet (deutsch: Burenkrieg). Es ist auch oft
      von Aloe- Bäumen die Rede. Es ist die Sisalagave gemeint, auch amerikanische
      Aloe genannt, die in der afrikaansenSprache allgemein als ,,garingbom“
      (Baumwollbaum, Garnbaum) bezeichnet wird.
      Julie uan Rensburg und Michael Viljoen

      Gefällt mir

  5. Sowie jetzt ist , haben wir die Situation daß , viele Ausländer nach Deutschland kommen :
    – Asylsuchende
    – Eingeladene Fachkräfte aus Asien
    – Vor allem Süd-EU-Bürger , die einen Job in Deutschland suchen .
    Ist das , was Nicolaas sah ? Oder erst in 10 Jahren ?

    Gruß !

    Gefällt mir

  6. Pingback: Der Seher Nicolaas van Rensburg über die Endzeit | Deutsches Afrika Korps

  7. Pingback: Der Seher Nicolaas van Rensburg über die Endzeit | GLOBAL CHANGE

  8. Macht Euch nicht mit so einem Mist verrückt,da wird gar nichts passieren..dass wird ein friedlicher Übergang..Ich werde niemals eine Waffe in meiner Hand nehmen …

    Gefällt mir

  9. Es wird kommen, genauso wie der erste Welt Krieg und der Zweite kam. Da gab’s auch Leute die davon ausgegangen waren, dass ein globaler Krieg übertrieben wäre. Seht euch die Welt an, was meint ihr ? Es sind viele Menschen unschuldig gestorben und für was ? Wer sind wir denn ? Glaubt garnicht, dass wir besser sind als die Leute vor uns.

    Gefällt mir

  10. Warum sollte BRD GMBH mit den USA zusammenarbeiten, nach 70 Jahren Besatzung. Besser noch, Russland soll durchmarschieren obwohl 60.000 Ami Soldaten hier mit schwerem Gerät aufgestellt sind. Besser noch, die USA hat durch die NATO 700 Stützpunkte die mehr oder weniger Einsatzbereit sind. Versteht mich nicht Falsch, seitdem ich das Buch der Krieg der viele Väter hatte => Grund für zweiten Weltkrieg, gelten habe, glaube ich nix mehr was durch Mainstream kommt. Ich bin aufgewacht, aber seitdem ich verstanden habe was die USA, England und Frankreich uns antun, bis heute sehe ich keine Kooperation mit den USA. Abgesehen davon lesen bestimmt auch die Amis/Russen die Prophezeiung, also würde ich diese geheimen Lager suchen. Seitdem ich verstehe was grade in der EU bzw. Deutschland passiert, durch die Gier der USA, mehr Kontrolle, keine Souveränen Staaten neben USA und durchsetzten des Kapitalismus der zum Zusammenbruch führen muss, hinterfrage ich alles. Abgesehen davon, was hat es mit den Ufo Sichtungen an sich, siehe Kanadischer Verteidigungsminister, russischer Präsident bestätigen es. dann die Sache mit Aliens on the Moon, Nasa Material zeigt interessantes. Angebliche unterirdische Basen für Greys usw. Es fällt mir schwer zu glauben was aktuell eigentlich stimmt, aber Deutschland und USA im dritten Weltkrieg Partner????

    Gefällt mir

  11. Der gute Mann hat Bilder gesehen, keine genauen Bilder wie das menschliche Auge aus dem Umfeld aufnimmt, sondern eigene Deutungen zu seinem „Geschauten“ entwickelt. Heute kann man davon ausgehen, dass es Vermischungen von Visionen beinhaltet. Die Zeit lehrt… Deutschland als wieder erstarkendes Volks kann man ausschließen zumindest im Jahre 2016 und die unmittelbaren Jahre danach. Was heute zu sehen ist kann man nicht mehr als deutsches Volk bezeichnen, zumindest es nicht mal personifiziert als solches ist. Also ein Volk, das fremdbestimmt, umerzogen sein Dasein fristet, kann niemals zur Blüte seiner Kraft gelangen, ja es degeneriert über die Jahre die Volksseele sogar. Kraftlosigkeit zeichnet solch ein Volk aus, Werte verschwinden, Tugenden verlieren sich, das Übel breites sich wie eine Seuche aus. Glaubenslosigkeit erledigt den Rest, der Mensch fällt in einem seelischen Tief. Man nimmt alles hin, was auch immer dem Volk auferlegt wird, völlige Kraftlosigkeit dem Geschehen gegenüber zeichnet solch ein Volk aus. Luzifer hat darin gute Arbeit geleistet, es ist aber auch so, dass es genügend Menschen gibt, die sich dafür hergeben ihm behilflich zu sein. Die Seele verkauft an Luzifer…- Was aber offensichtlich ist, dass ein gewisses noch verbliebenes „deutsches Volk“ missbraucht wird, um Kriege weiterhin zu schüren und aufrechtzuerhalten. Willige Wehrdienstler gibt es genug, man braucht noch nicht einmal Zwang. Ja, viel geschautes durch den „Propheten“ aber echte Prophetie bestätigt sich immer wieder durch reale Erfüllung in einem echten Raum-Zeit-Rahmen. Darin schaut der „Seher“ doch viel weltliches Denken. Wunschvorstellungen kommen zum tragen, Vergangenheit und Gegenwart während seiner Lebenszeit tragen das restliche dazu bei. Verstandesdenken aber zeitigt auch das Seine.
    Es bedeutet aber nicht, dass es einen dritten Weltkrieg nicht geben wird, oder noch eine lange Frist verstreicht, bis ein weltweiter kriegerischer Konflikt auch in jene Länder getragen wird, die sich momentan noch in „friedvoller“ Zeit befinden. Deutschland rein kriegerisch gesehen kann und wird nur eine untergeordnete Rolle spielen, dafür ist es überhaupt nicht gerüstet und ausgebildet. Heute gibt es Waffentechnologie die von wenigen Menschen eingesetzt werden können, aber ganze Völker ausrotten können, bzw. soweit zu Boden werfen, dass sie gleich wie tot nicht mehr agieren können. Man kann also ganze Nationen vernichten, ohne das je ein Panzer oder ein Heer eingesetzt werden muss um diese Nation auszuschalten. Vielleicht nur noch, um die Toden zu begraben. Ein gewisser Bezug zu „Strahlenwaffen“ ist zwar hier gegeben, aber den hat Tesla ja bereits zu seinen Lebzeiten dem Militär schon vorgeführt und dürfte dem Seher auch bekannt gewesen sein. Keine Frage, der Krieg ist immer eine Inszenierung, also Eingeweihte wissen, wissen viel früher weil die Fäden gehalten werden und weil sie halten, lenken sie auch. Die biblische Erfüllung von Damaskus liegt ja in erschreckender Nähe. Selbstverständlich spannt man Deutschland auch vor dem Pflug des Verderbens, hat man schon immer so gemacht, zumindest durchschlagend in den letzten hundert Jahren. Es geht um Christus, Deutschland und Christus waren in früheren Zeiten stark, heute schwach, nicht weil Christus sich gelöste hat, sondern das Volk von Christus durch Luzifers Einsatz sozusagen „Befreiung“ erfährt. Und wenn heute ohne Hehl gesagt wird von öffentlicher Hand, dass Bargeld in 10 Jahren abgeschafft sein wird, kann man sich die Szenarien, die solchen Bedingungen vorausgehen verstandesmäßig schon ausmalen, da braucht man kein Prophet zu sein. Die Leute werden die Früchte ihrer Arbeit nicht mehr genießen können, das bleibt eine pure Spekulation für die Masse. Weil die Masse aber wie blind einhergeht, weil sie blind gehalten wird, erkennt die Masse auch nicht die Zeichen der Zeit, ihr nahes Ende. Nun, ein untrügliches Zeichen ist aber auch den blinden und tauben gegeben, das biblische Zeichen der Not, worauf die Trübsal folgt. Zwischen beiden, zwischen Not und Trübsal bekommen die Blinden und Tauben ein zweites großes Zeichen Gottes, dass sie wachrüttelt, dann aber gibt es ein Drittel der Menschheit nicht mehr. Ein drittes Zeichen wird gegeben während der Trübsal, die Plagen Gottes über der Menschheit auf Erden, für jene, die nicht hören und sehen, trotz aller Dinge, die geschehen sind und sich nicht ändern in ihren Denken und Handeln, dass sie gerecht vor Gott werden.
    Die Not, denke ich wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, manche haben sich ja schon etwas vorbereitet, zumindest einige Lebensmittelvorräte zugelegt. Sie werden nicht reichen, denn die Not geht länger als ein Jahr und sie hat sich schon bereitgemacht ihren Weg durch die Länder zu gehen. Die Trübsal geht noch länger, wenn auch nicht für die Masse, dreieinhalb der Zeit, sie löst die Not ab, beendet auch den weltweiten Krieg. Dieser göttlicher Eingriff beendet den Krieg, durch ein Erdbeben so es in keinen Geschichtsbüchern geschrieben steht, so gewaltig. Dann kommt das Neue Reich, die Neue Weltordnung unter einer Regierung, und es wird errichtet das Malzeichen des Tieres, eine Welt ohne Bargeld eine Welt der völligen Kontrolle der Menschheit. Doch die Seinen, welche nicht das Mahlzeichen des Tieres angenommen haben, werden geführt vom Herrn Jesus Christus selbst. Alle aber, welche das Mahlzeichen des Tieres annehmen, dem wird lauter eingeschenkt werden vom Zorn Gottes und der Rauch ihrer Qualen wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit. Selig, die bleiben im Glauben und der Hoffnung auf das Kommen des lebendigen Herrn und Gott Jesus Christus. Amen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s